Manchester Collective

„DIE WAHNWITZIGSTE, ABGEFAHRENSTE, INTENSIVSTE, DÜSTERSTE UND LEIDENSCHAFTLICHSTE AUFFÜHRUNG, DIE ICH JEMALS ERLEBT HABE. DERART BERAUSCHT WAR ICH NÜCHTERN NOCH NIE.“ (Publikumsstimme)

Manchester Collective sind bekannt für experimentelle Programme und furchtlose Kollaborationen und haben sich seit ihrer Gründung 2016 rasant entwickelt. Sie spielen mittlerweile in Konzertsälen, popkulturellen Venues und Fabrikhallen in ganz Europa und dem Vereinigten Königreich. Dabei erreichen sie ein neues, hungriges Publikum mit ihrem Mix aus zeitgenössischer Avantgarde, klassischen Meisterwerken und szenischen Produktionen.

Neue Musik ist für die Collective zentral – in jüngster Zeit haben sie große Werke bei u.a. Edmund Finnis, Hannah Peel, Lyra Pramuk und Laurence Osborne in Auftrag gegeben. Höhepunkte sind beispielsweise ihr Royal Albert Hall–Debüt als Teil des BBC Proms Festival; die mutige Installation „Dark Days, Luminous Nights“, die unter Lockdown-Bedingungen mit Blackhaine und Simon Buckley geschaffen wurde; und „Sirocco“, die international sensationell erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem südafrikanischen Cellisten Abel Selacoe.

Manchester Collective sind bei dem isländischen Label Bedroom Community unter Vertrag. Ihr Debütalbum „The Centre is Everywhere“ wurde im März 2021 veröffentlicht.

Website Manchester Collective: hier klicken!